Muslime wacht auf: Für einen Dialog mit „Rechtspopulisten“ und gegen Dialüg

15 Kommentare

Den folgenden Beitrag publizierte ich erstmals unter dem Titel „Lug, Trug und Dialüg“ am 24. April 2012 auf meinem persönlichen Blog. Wegen seiner Aktualität erscheint er hier mit kleinen Änderungen ein weiteres Mal. Wie sich etablierte muslimische Verbände und Kirchen im Namen des interreligiösen Dialogs unglaubwürdig machen und ehrliche Bürger als rechtspopulistisch oder islamistisch verunglimpft … Ganzer Beitrag

Weihnachten: Mitfeiern oder nicht?

9 Kommentare

von Yahya ibn Rainer „Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind.“ Die sogenannte Weihnachtszeit der Christen ist für manche von uns hier in Deutschland eine Prüfung. Speziell zu dieser Zeit lese ich vermehrt über Meinungsverschiedenheiten zwischen den hiesigen Muslimen. Darf man Weihnachten (mit-)feiern? Darf man den Christen zu diesem ihrem Feste gratulieren oder zumindest den „Frohe … Ganzer Beitrag

Zum Chanukka eine Ode auf die christlich-jüdische Tradition des Abendlandes

1 Kommentar

von Yahya ibn Rainer Heute, liebe Leser, beginnt das 8-tägige Chanukka-Fest der Juden. Ich möchte diesen Tag dazu nutzen, eine Ode auf die viel gerühmte christlich-jüdische Tradition des Abendlandes zu verfassen. Der Kulturkampfbegriff der christlich-jüdischen Tradition des Abendlandes ist eine Farce. Passende Worte dazu fand dereinst der Journalist und Publizist Heribert Prantl: „Beim Reden von der christlich-jüdischen … Ganzer Beitrag

10 Jahre PI-News – Was lange währt wird endlich WUT

13 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Am 11. November 2004 gründete, laut Wikipedia, der nordrheinwestfälische Sportlehrer Stefan Herre den Internetblog politicallyincorrect.de. „Die Gründung des Blogs war, so Herre, eine Reaktion auf die verbreitete Kritik an der Politik George W. Bushs in den deutschen Medien.“ weiß die Online-Enzyklopädie weiter zu berichten. Heute, im Dezember 2014, dürfen wir also … Ganzer Beitrag

Verwilderung der Muslime in Deutschland?

3 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Im jüdischen Jahr 5692 (1930-1931), also knapp 3 Jahre vor Hitlers Machtergreifung, veröffentlichte der Vorstand der Rabbiner-Hirsch-Gesellschaft seine Monatsschrift für Judentum in Lehre und Tat. Inhalt dieser Monatsschrift war u.a. ein Artikel von Rabbiner Dr. J. Merzbach namens Verwilderung der deutschen Judenheit?. Der Rabbiner befasste sich dort mit der steigenden Kriminalität … Ganzer Beitrag

Das Töten von Gläubigen beim Gebet – Die Causa Baruch Goldstein

Kommentieren

Von Yahya ibn Rainer Nach dem Überfall zweier Palästinenser auf eine Synagoge in Jerusalem, wobei 4 Rabbiner, ein Polizist und die beiden Attentäter starben, stand es für einige PImaten wohl recht schnell fest. Wenn Araber töten, dann natürlich ausschließlich aus religiösen Motiven und damit ist natürlich die Religion Islam daran schuld. Anstatt diesen typisch islamophoben … Ganzer Beitrag