Liebesmärtyrer

Kommentieren

von Yahya ibn Rainer Bereits in meinem letzten Blogeintrag ging ich kurz auf die Situation von Muslimen ein, die mit einer homosexuellen Neigung leben. Nun möchte ich einen weiteren Auszug aus dem Werk Das Halsband der Taube des andalusischen Großgelehrten Ibn Hazm mit euch teilen. Inhaltlich geht es um Menschen, die eine Leidenschaft trifft, die … Ganzer Beitrag

Homophilie: Ibn Hazms Bericht über die Fitna des jungen andalusischen Prinzen

Kommentieren

von Yahya ibn Rainer In letzter Zeit häufen sich die Fragen junger Muslime zum Thema Homosexualität und über die Liebe zu Menschen des eigenen Geschlechts. Überall wo ich die Gelegenheit bekomme, versuche ich das Thema ein wenig anders zu beleuchten als es eigentlich üblich ist. Besonders wichtig ist für mich in dieser Hinsicht, junge Muslime … Ganzer Beitrag

Die rechtgeleiteten Kalifen haben keine eigene Sunnah

3 Kommentare

Der Imam Ibn Hazm al-Andalusi schrieb in seinem Grundlagenwerk „al-Ihkam fii Usul al-Ahkaam“: «Was seine Worte angeht „euch ist meine Sunnah auferlegt, sowie die Sunnah der rechtgeleiteten Kalifen nach mir“, so wissen wir, dass er nichts befiehlt, was unmöglich ist. Wir stellen fest, dass die rechtgeleiteten Kalifen nach ihm in heftige Meinungsverschiedenheiten verfallen sind, weswegen es … Ganzer Beitrag

Aus al-Akhlaaq wal-Siyar: Der Vorzug der Vernunft

15 Kommentare

Ibn Hazm schrieb in al-Akhlaaq wal-Siyar: Wen die Stärke seines Körpers verzückt, der wisse, dass das Maultier, der Stier und der Elefant stärker sind, als er. Und wen seine Fähigkeit Gewichte zu tragen verzückt, der wisse, dass der Esel mehr zu tragen vermag, als er. Und wen die Schnelligkeit seines Laufs verzückt, der wisse, dass … Ganzer Beitrag

Arabisch ist nicht die beste aller Sprachen

3 Kommentare

Der Imam Ibn Hazm al-Andalusi schrieb in seinem Grundlagenwerk „al-Ihkaam fii Usuul al-Ahkaam“: Einige Leute bilden sich hinsichtlich ihrer Sprache ein, sie sei die beste aller Sprachen, was unsinnig ist, denn die Arten der Vorzüglichkeit sind bekannt. Sie kommt entweder durch Taten oder durch Auszeichnung zustande. Doch weder tut eine Sprache Werke, noch existiert ein … Ganzer Beitrag