Tarek Baé und seine erbärmliche Schadenfreude

5 Kommentare

von Yahya ibn Rainer So etwas kann man sich eigentlich gar nicht ausdenken: Ein Muslim steht vor einem deutschen Gericht und beteuert mehrfach und teils unter Tränen seine Unschuld, wird trotz alledem aber zu fast 6 Jahren Haft verurteilt. Bei einem Bruder in der Religion, bei jemandem dem Husnu Dhan aufgetragen ist, sollte doch in … Ganzer Beitrag

Das Urteil über das Prozessieren bei einem Ṭāġūtgericht in einer (notwendigen) Notlage

Kommentieren

Aus Al-Fatāwa-l-Ḥāyiriyyah, Fatwā Nr. 3   Das Urteil über das Prozessieren bei einem Ṭāġūtgericht in einer (notwendigen) Notlage   Von Aš-Šayḫ Al-Muḥaddiṯṯ  Nāṣir Bin Ḥamad Al-Fahd – fakka-llāhu Asrahu –     Frage: Bezüglich des Inhaltes in der vorherigen Frage – jener, der sich eines Problems nicht entziehen (oder sein Recht nicht einfordern) kann, außer, … Ganzer Beitrag