Kopfloses und gegenwartsorientiertes Handeln. Reine emotionale Masturbation.

7 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Was wir derzeit weltweit im aktionistischen Handeln vieler Muslime sehen, ist ein Resultat der Aufklärung. Die Pyramide der Hierarchie steht auf dem Kopf. Das gesellschaftlich vereinsamte und staatlich verwaltete Individuum handelt antiautoritär und selbstbestimmt, allein getrieben vom emotional getrübten Verstand, vollkommen auf die Befriedigung der eigenen emotionalen Verfasstheit fokussiert. Und die … Ganzer Beitrag

Schrecklich: Das zeitgenössische muslimische Staats- und Schariaverständnis

13 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Was das zeitgenössische muslimische Staatsverständnis so schrecklich macht, ist der idealistische Perfektionsmus. Man möchte sich bei der öffentlichen Zwangsanwendung islamischer Urteile mittlerweile grundsätzlich an den strengsten Meinungen orientieren. Das allerdings führt zu einer Art Uniformierung und oberflächlicher Gleichförmigkeit, besonders was das äußere Erscheinungsbild und die Kleiderordnung angeht. Es wird kein Platz … Ganzer Beitrag

Fanboys: Die religiöse Willkür im dualen System

66 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Die Selbstermächtigung des Individuums durch Wissen hat seine Grenze, nämlich genau dort, wo die Fähigkeit des jeweiligen Individuums endet, sich bestimmtes Wissen anzueignen. Die komplette Selbstermächtigung erfordert jedoch nicht nur eine ganze Bandbreite an Wissensfeldern, sondern auch auf jedem einzelnen Gebiet dieser Bandbreite ein lückenloses Verständnis. Was mir bei Jungsalafisten (besonders … Ganzer Beitrag

Ratschlag an die Notgeilen: Die Pflichten gegenüber den leibeigenen Mägden

52 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Sicherlich habt ihr es auch schon vernommen, denn es war in aller Munde: Daesh hat in seinem Einflussbereich die Leibeigenschaft (auch: Sklaverei) wieder eingeführt. Dem muslimischen Recht entsprechend, darf mit feindlichen Kriegsgefangenen auf 4 verschiedene Weisen verfahren werden. Hierzu zitiere ich aus einer staatstheoretischen Abhandlung des weithin anerkannten Rechtsgelehrten Abū l-Hasan … Ganzer Beitrag