Rezension: „Economic Concepts of Ibn Taimiyah“ von Prof. Dr. Abdul Azim Islahi

Kommentieren

Ich habe ja bereits einige Publikationen und Übersetzungen von Prof. Dr. Islahi auf meinem Blog (al-adala.de) bereit gestellt, jedoch ist eines seiner Werke nicht frei als PDF erhältlich. Es handelt sich hierbei um die revidierte Fassung seiner Dissertationsarbeit von 1980, die er an der Aligarh Muslim Universität in Indien begann und unter Prof. Dr. Muhammad … Ganzer Beitrag

Rose Wilder Lane, eine konsequente Freiheitsdenkerin und Bewunderin des Propheten

9 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Rose Wilder Lane (1886-1968) gilt in den USA (neben Ayn Rand and Isabel Paterson) zu den 3 wichtigsten weiblichen Persönlichkeiten der wohl konsequentesten Freiheitsbewegung, des Libertarismus. Als Journalistin war sie ab 1918 bis 1924 in der Sowjetunion unterwegs und bereiste Europa und den Orient. Besonders gern und häufig hielt sie sich … Ganzer Beitrag

Rezension: Das islamische Urteil über das Rasieren des Bartes

2 Kommentare

Der große deutsche Dichter und Literat Johann Wolfgang von Goethe hatte eine deutliche Meinung über den Bart, in dem er in seiner „Italienischen Reise“ folgendes darlegte: «Es war mir auffallend, daß eigentlich Haar und Bart dazu gehören, um sich von dem männlichen Individuum einen Begriff zu machen. Erst mit Aufmerksamkeit, dann mit Erstaunen musterte ich … Ganzer Beitrag

Rezension: «Lust & Gunst – Sex und Erotik bei den muslimischen Gelehrten» von Ali Ghandour

8 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Titel: Lust & Gunst / Band 1 Subtitel: Sex und Erotik bei den muslimischen Gelehrten Autor: Ali Ghandour Verlag: Editio Gryphus, Hamburg © 2015 Umfang: Taschenuch, 103 Seiten Es gab zwei hauptsächliche Gründe, mir dieses Buch anzuschaffen. Der erste Grund war natürlich das Thema, welches m. E. sehr wichtig ist und … Ganzer Beitrag

Rezension: Der missverstandene Autor

4 Kommentare

Mitte Januar ist der langerwartete Islamisierungsroman „Unterwerfung“ von dem skandalumwitterten französischen Autor Michel Houellebecq erschienen. Grund genug, als freiheitlich konservativer Denker, einen Blick zu riskieren. Zu kaum einem günstigeren Zeitpunkt erschien Houellebecqs neuer Roman. Acht Tage nach dem tragischen Anschlag am 7.Januar 2015 durch IS-Kämpfer, auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“, wurde in deutschen Landen … Ganzer Beitrag