Fauler Zauber

10 Kommentare

Nichts liegt einem Muslim normalerweise ferner als Zauberei, Geisterbeschwörung, Wahrsagerei und andere okkulte Praktiken, verbietet und verdammt der Islam sie doch schließlich allesamt. Nicht zu Unrecht werden daher verbreitete abergläubische Traditionen, wie das Tragen oder Aufhängen von Schutzamuletten oder der Gang zum Hellseher gescholten. Von der Gelehrsamkeit wird streng verkündet, wer in Zauberei involviert sei, der sei vom Islam abtrünnig geworden und die Strafe für die Zauberei an sich, sei von Rechts wegen die Todesstrafe. Ob dem tatsächlich so ist, ist ein Thema für sich [1], jedoch scheint damit klar zu sein, dass esoterische Scharlatanerie und Islam nicht zusammengehen.

Doch weit gefehlt, wie man schnell feststellen wird, denn während Medium Brigitte bei Astro-TV gerade mit „Erzengel Metatron“ über die Energien des Universums plaudert, hält Abderraouf in muslimischer Aufmachung auf YouTube ein Schwätzchen mit einem Geist, der ihn über die Weltverschwörung der Illuminaten unterrichtet. In einem anderen Video fabuliert er über eine neue, von ihm entwickelte Methode, Geister zu fangen und zu beschwören und sie gegen (andere) Zauberer einzusetzen. Abderraouf ist ein sog. „Raqi“, der sein Tun auf den Islam zurückführt und als „Ruqiah schariah“ bezeichnet. Ein Vertreter der selben Zunft namens Abu Hamam schreibt derweil tiefgründige Abhandlungen darüber, wie Salzwasser bösen Zauber aufhebt, Krebs durch negative Energien in der Aura hervorgerufen wird und wie böse Geister sich an allen Ecken des menschlichen Körpers zu schaffen machen und aus selbigem nur durch merkwürdige Rituale zu vertreiben sind.

Raqi Benhalim Abderraouf interviewt einen Geist, der Besitz von einer Frau ergriffen hat

Sie und ihres Gleichen finden dabei großen Zuspruch in ihrem von allerlei Leiden geplagten Publikum. Sei dieses Leiden auch nur Ärger mit der Schwiegermutter, der Raqi schafft Abhilfe, denn Ärger mit der Schwiegermutter ist ein deutliches Zeichen dafür, dass diese von einem Geist besessen ist, genauso wie wahrscheinlich der Schwiegersohn nebst seiner Frau. Aber nicht nur das gemeine Volk gibt sich diesem faulen Zauber im islamischen Kleide hin, die Gelehrsamkeit fördert und sanktioniert ihr Treiben, weswegen es unter ihrer Deutungshoheit schon fast ketzerisch wirkt, diese Praktiken überhaupt noch zu hinterfragen.

Doch genau das tut Not, denn wer nachfragt wird schnell merken, dass all ihre Methoden der Diagnose und Behandlung mit sehr wenigen Ausnahmen frei erfunden sind und sich in keinster Weise aus den Offenbarungsquellen ableiten. Es heißt ihr Wissen hätten sie aus „Erfahrungen“ gewonnen, doch wie bitte sieht diese Erfahrung aus? Wie stellt man fest, dass ein unsichtbares Wesen sich eines Körpers ermächtigt hat und in diesem oder jenem Teil des Körpers sitzt? Wie stellt man fest, dass vorgebliche Zauberei durch sieben Lotusblüten, durch Salzwasser oder Apfelessig neutralisiert wird? Nein, dies alles hat nichts mit der Lehre des Islams zu tun, sondern dies sind lediglich Kopfgeburten von Scharlatanen, die ihren Hokuspokus unter dem Deckmäntelchen der Religion praktizieren wollen.

Es ist höchste Zeit, dass diese dubiosen Persönlichkeiten als das entlarvt werden, was sie sind.

 
[1] Es sei etwa auf Ibn Hazm al-Andalus verwiesen, der in seiner „Muhalla“ umfänglich darlegte, warum das Praktizieren von Zauberei weder Abtrünnigkeit von der Religion bedeutet, noch mit dem Tode zu bestrafen ist.

Ähnliche Beiträge

10 Antworten auf “Fauler Zauber”

  1. Zia ul Haq

    Zia ul Haq

    Ich hoffe du kannst mir helfen:

    Ich leide seit dem ich mir ein neues Auto gekauft habe unter Schlafstörungen. Kann es sein, dass in meinem Auto ein Geist wohnt? Stimmt es, dass man sein Auto gegen einen Baum fahren muss, um sich von diesem Geist zu befreien oder soll ich es mit Weihwasser ähhh Lotusblütensalzwasser waschen? Bitte melde dich schnell!

    Kannst du mir die Nummer von einem guten Raki geben?

    Antworten
    • Muslim

      Vielleicht muss man mit der Geschwindigkeit gegen den Baum fahren, die dem Kaufpreis entspricht.

      Falls dadurch der Geist herausgeht, dann ist es eine finale Entscheidung.

      Ich hoffe der Wagen war nicht all zu teuer.

  2. BaaderBadr

    „Rakı“ ist doch ein türkisches Alkoholgetränk.

    Antworten
  3. tariq_yassir

    Salam aleikum warahmutuAllahi wa barakhatu

    MashaAllah schön geschrieben! Nur solltest du darauf achten, dass das mit den Lotusblütenblättern etwas anderes ist. NIemand sagt, sie seien Bestandteil der Religion Allahs. SIe haben es von Imam Ahmad ibn Hanbal, der es empfahl bei Impotent oder frigidität.
    Fataawa of Shaykh bin Baz vol. 3 pp274-282
    Shaykh Bin Baz part 28 p346

    Weder er noch ein andere sagte, das sein ein BEstandtel der Ruqya. Deshalb achte drauf, wem du als Scharlatan beschimpfst geehrter Bruder.

    Bitte schau auch darauf, dass du in jener Angelegenheit nicht unbedingt Ibm Hazm Al Andalusi als Quelle nimmst. Es ist bekannt, dass er eine andere Ansicht bezüglich der Djin oder der Ruqyah hat. Wir haben das damals im Forum besprochen.

    Ich rechtfertige keinen dieser „Raaqis“ weder in Deutschland noch sonst wo. Ich bin auch der Meinung, dass diese nicht richtig handel. Zumindest jene, welche Du beschrieben hast.

    Salam aleikum

    Antworten
  4. Hadi

    Ich hab leider sogar schon gesehen wie das Leuten dei nicht viel über den Islam wissen als Islam aufgeschwätzt wurde.

    Antworten
  5. Muaz

    assalamu alaikum,
    das die Ruqia durch den Quran (17:82; 10:57; 41:44 u.a.) und der Sunna belegt und empfehlenswert ist braucht man hier nicht weiter erörtern. Allerdings ist das Spielen mit deinen wortgewandten Ausdrücken viel Näher an Scharlatanerie als die Ruqia, wie du sie hier verunglimpfst!

    Und unter den Menschen gibt es manch einen, dessen Rede über diese Welt dich in Verwunderung versetzen mag; und er ruft Allah zum Zeugen an für das, was in seinem Herzen ist. Und dabei ist er der streitsüchtigste Widersacher. [2:204]

    Antworten
  6. orion

    Es gibt vllt auch andere Methoden die den Shaytan schaden. Allah weiß es!
    Der Shaytan lügt und mann kann dies nicht aus erfahrung erkennen was schadet da der shajtan dies auch spielen kann er ist ja ein Lügner! Ihn glaubt man kein Wort außer was mit der Offenbarung bestätigt wird. Deswegen sollte man bei der Heilung mit der Scharia bleiben…
    :-

    Antworten
  7. Abu Muhammad

    Inhaltlich lag mir das thema auch schon lange auf der Zunge. Vielen Dank!

    Antworten
  8. Abu Usama

    Assalamu alaykum,
    Bruder ich verfolge lange dein forum und Blog. Aber hier muss ich dir leider schreiben, das du jetzt total abgehoben bist. Ich verteidige nicht den raqi, aber du babbelst in diesem Gebiet ohne Wissen und verunglimpfst die Sache. Erkundige dich bitte mal über ruqya und antworte auf deine Selbstgestellten fragen. Was in der RUQYA erlaubt ist? Schau mal in den Hadithen nach. Du hast ein großen Müll gepostet, ich an deiner Stelle würde diese Unwahrheit und unauthentisches Thema löschen. du lügst und das schlimmste ist das du dich darüber lustig machst. Weißt du was, ich glaube ernsthaft du bist besessen. Und für alle die das glauben was hier steht…macht mal Ruqya, wenn ihr was habt dann sieht ihr, wo der Jinn steckt, ob ihr andere Sprachen spricht, ob ihr Sachen tut, die nicht rational zu erklären ist, aber mit Islam. Diese Sachen haben Basis von Quran und sunnah. Ich würde gerne auf die Werke von sheikh Bali aus Ägypten verweisen, da gibt auch 2-3 Bücher auf Deutsch.

    Also erstens erkundigen dann reden und zweitens mach mal ruqya selber oder geh zu einem raqi deiner Wahl, du hast vielleicht was!

    Antworten
  9. Albrecht

    Für Interessierte hier ein Verweis auf das autobiographische Buch einer deutschen Rechtsanwältin, die durch Ruqya Heilung erlebte und zum Islam fand:

    „Mensch, Jinn, Dajjal“ –
    Gejagt…Verflucht…Befreit
    (Elisabeth Betsch)
    http://www.mensch-jinn-dajjal.net/

    „Diese Gesellschaft braucht den Islam des Propheten, auch wenn es das letzte ist, was diese Gesellschaft denkt, dass sie braucht… Meine Lebensgeschichte lässt keine andere Schlussfolgerung zu. Von Menschen verflucht und von finsteren Mächten gejagt, so war es gewesen. Und weder das Studium der Rechtswissenschaft noch der Fachanwaltstitel für Familienrecht konnten mich davor bewahren…
    Dieses Buch erzählt nicht nur die eigenartige Lebensgeschichte einer deutschen Rechtsanwältin. Es verschafft Einblick in die Welt der unsichtbaren Jinn – wie man sich ihrer entledigt…“
    (aus dem Klappentext des Buches)

    „Meine Geschichte hat mein Leben verändert. Ich bin Konvertit. Warum? Weil Zauberer mit dem Vater-Unser rückwärts gesprochen die bestmöglichen Erfolge erzielen. Weil Geister (Jinn), wenn sie bestimmte Verse aus dem Qur’an hören, darin verbrennen.“
    (Die Autorin)

    Antworten

Antworten