Sharh zu Bulugh Al-Maram [3] – Hadith Nr. 447:Buch des Freitagsgebetes (Die Zeit des Gebets)

Kommentieren

Dies ist eine Erklärung vom ehrenwerten Shaikh und Muhaddith Sulaimaan ibn Naasir Al-‚Alwaan -fakkallaahu asrahu- zum Buch „Buluugh Al-Maraam“ von Al-Haafiz Ibn Hajar Al-‚Asqalaani -rahimahullaah-. Die Ahaadiith sind alle numeriert.

 

Hadith Nr. 447:

وَعَنْ سَهْلِ بْنِ سَعْدٍ رَضِيَ اللَّهُ عَنْهُمَا قَالَ: {مَا كُنَّا نَقِيلُ وَلَا نَتَغَدَّى إِلَّا بَعْدَ الْجُمُعَةِ} مُتَّفَقٌ عَلَيْهِ، وَاللَّفْظُ لِمُسْلِمٍ.م
وَفِي رِوَايَةٍ: {فِي عَهْدِ رَسُولِ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ}.ب


447 – Und von Sahl ibn Saʿd –
رضي الله عنه- wurde berichtet, dass er sagte: „Wir haben uns, außer nach dem Freitagsgebet, weder ausgeruht (o. Mittagsschlaf gehalten) noch (das Mittagessen) gegessen.“ (Muttafaqun ʿaleihi und der Wortlaut ist von Muslim)
Und in einer Überlieferung steht: „Zur Zeit des Gesandten Allāhs
صلى الله عليه وسلم-.“

 

Erklärung:

Und von Sahl ibn Saʿd –رضي الله عنه- wurde überliefert, dass er sagte:

„Wir haben uns, außer nach dem Freitagsgebet, weder ausgeruht (o. Mittagsschlaf gehalten) noch (das Mittagessen) gegessen.“

Bei diesem Ḥadīth ist man sich über dessen Authentizität einig. Der Autor –رحمه الله- sagte: „Und der Wortlaut ist von Muslim.“ Al-Bukhārī hat es mit demselben Wortlaut überliefert, welchen der Autor erwähnt.
Al-Bukhārī –رحمه الله- sagte: Uns berichtete Qutaibah ibn Saʿīd, der sagte: Uns berichtete Ibn Abī Ḥāzim von seinem Vater, der von Sahl ibn Saʿd darüber berichtete.
Und Muslim –رحمه الله- sagte: Uns berichteten ʿAbdullāh ibn Salamah, Yaḥyā ibn Yaḥyā und ʿAlī ibn Ḥajar. Er sagte: Yaḥyā sagte: Uns berichtete (Akhbaranā) und die beiden anderen sagten: Uns berichtete (Ḥaddathanā) ʿAbdul ʿAzīz ibn Abī Ḥāzim von seinem Vater, der von Sahl darüber berichtete.

Und ʿAlī ibn Ḥajar fügte hinzu:

„Zur Zeit des Propheten صلى الله عليه وسلم-.“

Mit diesem Ḥadīth argumentiert Al-Imām Aḥmad, dass es erlaubt ist das Freitagsgebet vor dem Zawāl zu verrichten, weil die Ṣaḥābah –رضي الله عنهم- pflegten sich dazu zu beeilen. Also haben sie erst danach den Mittagsschlaf gehalten und dieser wird nur vor dem Zawāl gehalten. So weist der Ḥadīth dieses Kapitels darauf hin, dass der Prophet –صلى الله عليه وسلم- das Freitagsgebet vor dem Zawāl der Sonne verrichtete.

Und Aṣ-Ṣanʿānī sagte in „As-Subul“:

„Darin gibt es keinen Beweis darüber, dass man vor dem Zawāl betet, da sie in Al-Madīnah und Makkah nur nach dem Mittagsgebet schliefen und aßen. So wie Allāh –تعالى- sagte: „… und wenn ihr zur Zeit der Mittagshitze eure Gewänder ablegt.“[24:58]

Dies bedarf jedoch einer Überprüfung (فيه نظر). Ja, der Ḥadīth dieses Kapitels zeigt nicht klar, dass sie vor dem Zawāl beteten, aber er stärkt das, was davor war.

Und Allāh weiß es besser.

.

[Erstveröffentlichung im Forum von  Abu Saeed Al-Afghaani]

Ähnliche Beiträge

Antworten