Nutzvolle Perlen der Gelehrten aus ihren Unterrichten – Einführung + [1] Das Transportieren des Zakah von einem Land zum Anderen

Kommentieren

 

As- Selam Aleykum wa rahmetullahi wa barakatuhu,

Der Bruder Abu Saeed al-Afghaani hat vor einigen Jahren eine Beitragsreihe gepostet der unterschiedliche Themengebiete umfasst. Ich werde im laufe der Zeit die Beiträge in den Blog übernehmen in shaa Allah. Ich wünsche allen Muslimen ein Einblick in die verschiedenen Disziplinen, Erklärungen und Weisheiten der Gelehrten.

Erstveröffentlichung und alle weiteren Beiträge von Abu Saeed Al-Afghaani

Das Transportieren des Zakaah von einem Land zum Anderen:

Der Shaikh Sulaimaan bin Naasir Al-‚Alwaan, möge Allaah ihn befreien, sagte:

„Die Aussage von dem, der von den Fuqahaa‘ sagte, dass es nicht erlaubt ist die Zakaah von einem Land zum Anderen zu transportieren hat keinen Beweis. Und es ist mir nicht verborgen, dass dies die Aussage einer großen Gruppe der Leute des Wissens ist. Doch dies hat keinen Beweis und kein Fundament seitens des Shar‘. Mu’aadh, möge Allah mit ihm zufrieden sein, nahm die Zakawaat (mehrz. Von Zakaah) von den Bewohnern Jemens und brachte sie nach Al-Madiinah. Und dies überlieferte Al-Bukhaarii als Mu’allaq. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihn, pflegte die Sammler (Jubaah) zu schicken und diese brachten dem Propheten, Allaahs Segen und Heil auf ihn, die Zakawaat, während er in Al-Madiinah war. Und genauso der Hadith von Ma’bad, von Ibn Abbas in den zwei Sahih-Werken, als der Prophet, Allaahs Segen und Friede auf ihn, Mu’aadh nach Jemen sandte, sagte er ihm: „So soll das Erste, wozu du sie rufst das Zeugnis, dass es niemanden anbetungswürdigen außer Allaah gibt, und dass ich der Gesandte Allaahs bin, sein. Wenn sie dir darin gehorchen, so lehre sie, dass Allaah ihnen fünf Gebete Tag und Nacht vorschreibt. Wenn sie dir darin gehorchen, so lehre sie, dass Allaah ihnen eine Spende vorschreibt, die von ihren Reichen genommen wird und ihren Armen gegeben wird.“ Das heißt von den reichen Muslimen und es wird den armen Muslimen gegeben.

Und wer über diesen Khabar sagt, dass die Bedeutung von „tu’khadhu min Aghniyaa´ihim (es wird von ihren Reichen genommen)“, heißt: „Die Reichen des (jeweiligen) Landes“, so hat er einen Fehler begangen, weil dieser Hadiith der Entschluss eines kompletten Befehls, in dem Entschluss der Aqaa´id und den Grundlagen, ist. Und nicht im Entschluss von Einzelheiten. Und weil der Mu’min für den Mu’min wie ein Bauwerk ist, jeder stärkt sich gegenseitig.“

Ähnliche Beiträge

Antworten