Eine vergessene prophetische Handlung — Teil 1

2 Kommentare

Wenn wir den Ausdruck, eine vergessene prophetische Handlung, hören bzw. lesen, so hat man des Öfteren im Sinn, dass es sich höchstwahrscheinlich um ein Gebet, das nicht mehr oder selten gebetet wird, ein Bittgebet, das nicht mehr oder selten gesprochen wird oder andere offenkundige Handlungen handelt. Jedoch gibt es etwas, das größer und signifikanter ist. Etwas, womit Allah den Propheten ﷺ ausgezeichnet und hervorgehoben hat. Etwas, das ein besonderes Merkmal seines Lebens ist. Etwas, das seine Feinde vor den Freunden bezeugt haben.

Die prophetische Handlung, die in Vergessenheit geraten ist und um die sich wenige Menschen kümmern, ist die Barmherzigkeit des Propheten ﷺ. Allah sagt: „Wir haben dich nur als Barmherzigkeit für die Weitenbewohner gesandt.“ [21:107] Allah hat ihn als eine Barmherzigkeit für die gesamte Schöpfung entsandt, und besonders für die Menschheit, ob gläubig oder ungläubig. Allah zeichnete den Propheten in diesem Vers mit der Barmherzigkeit aus, während Er keinen der Propheten mit dieser Eigenschaft in Seinem Buch beschrieb. An anderen Stellen sagt Allah: „Zu euch ist nunmehr ein Gesandter aus euren eigenen Reihen gekommen. Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid, (er ist) eifrig um euch bestrebt, zu den Gläubigen gnadenvoll und barmherzig.“ [9:128] oder: „In Anbetracht der Barmherzigkeit Allahs warst du mild zu ihnen…“ [3:159] Selbst in Situationen, in denen die wahre Natur eines Menschen zum Vorschein kommt oder in denen die Menschen von Gefühlen, wie Rache, Zorn etc. überwältigt werden, ist der Prophet ﷺ beispielhaft. Als er in einer Schlacht verletzt worden ist und zahlreiche seiner Gefährten getötet worden sind, baten ihm seine Gefährten, Bittgebete gegen die Widersacher zu sprechen. Er sagte: „Ich wurde nicht entsandt, um zu verfluchen. Ich wurde als eine Barmherzigkeit entsandt.“ [Sahih al Bukhari]

So ist zu sagen, dass Allah die Barmherzigkeit zur Natur des Propheten ﷺ machte. Al Qadi Iyad erwähnt eine Aussage von Abu Bakr Muhammad Ibn Tahir al Qaisi, die das ganze verdeutlicht: „Allah zierte den Propheten Muhammad ﷺ mit der Zierde der Barmherzigkeit, demnach war sein Dasein und all seine Wesensarten und Eigenschaften eine Barmherzigkeit für die Schöpfung insgesamt.“ [Ash Shifa‘ Band 1, Seite 12]

Seine Barmherzigkeit ist ubiquitär und in zahlreichen Aspekten des Lebens wiederzufinden, jedoch möchten wir lediglich über einen bestimmten Aspekt sprechen, und zwar seine Barmherzigkeit mit seinen Liebsten und Mitmenschen und ganz besonders seine Barmherzigkeit gegenüber seiner Familie, denn eine Person könnte sich vor den Menschen entgegen seiner Wirklichkeit verschönern und zeigen, jedoch ist es nicht möglich, dies vor seiner Familie zu tun. Ebenso ist es nicht richtig, schroff, mürrisch und unbarmherzig gegenüber der Familie zu sein, während man gegenüber anderen Menschen barmherzig ist. Somit ist der Aspekt mit der Familie der wichtigste. Des Weiteren legte der Prophet ﷺ den Maßstab der Güte fest, indem er sagte: „Der Beste unter euch ist derjenige, der am besten gegenüber seiner Familie ist.“ [At Tirmidhi]

Diese Güte gegenüber seiner Familie findet sich in seinem schönen Umgang wieder. Die Mutter der Gläubigen A’ishah sagte: „Der Gesandte hat niemals mit seiner Hand etwas geschlagen, weder eine Frau noch einen Bediensteten.“ [Sahih al Bukhari] Es ist wohl anzumerken, dass der Prophet ﷺ als er starb mit neun Frauen verheiratet war. Das heißt, er pflegte einen Umgang mit neun verschiedenen Persönlichkeiten, die aus verschiedenen Familien kommen, die verschiedene Mentalitäten, Bedürfnisse etc. hatten. Ist es nicht möglich, dass es einen Tag in seinem Leben gab, an dem er erzürnte aufgrund des Verhaltens einer seiner Ehefrauen, und er hierauf etwas Schlechtes zu ihnen sagte oder sie gar schlug?! Man kann die Bücher der Welt auf den Kopf stellen und man wird nicht ein schlechtes Wort finden, das der Prophet ﷺ getätigt hat, geschweige denn sie geschlagen hat. Abdullah Ibn Umar beschrieb ihn ﷺ: „Der Prophet ﷺ sprach nie Unanständiges und war nicht unanständig.“ [Sahih al Bukhari]

Die Beispiele, die unter diesen Punkt fallen, sind zahlreich und abschließend zu diesem Punkt, möchten wir die Worte von Imam Ibn Kathir über den Umgang mit seiner Familie erwähnen: „Es gehörte zum Benehmen des Propheten, dass er einen schönen Umgang [mit seiner Familie] pflegte. Er war gegenüber ihnen spielerisch und liebenswürdig. Ebenso pflegte er die Ausgaben für sie zu weiten und brachte seine Frauen zum Lachen.“ [Tafsir Ibn Kathir Band 2, Seite 242]

Ein weiterer Punkt, der die Barmherzigkeit des Propheten ﷺ gegenüber seiner Familie zeigt, ist, dass er nicht das Gefühl hatte, sich in einer Position zu befinden, in der er seine Liebe gegenüber seiner Liebsten nicht kundtun kann, und ihr gegenüber nicht loyal sein kann. Er empfand nicht, dass wahre Liebe die Männer beschämt und ihren Stellenwert mindert. Als er ﷺ gefragt wurde, wen er am meisten liebt, sagte er: „A’ishah…“ [Sahih al Bukhari]

Des Weiteren sollte man sich hier die Frage stellen, was war es, dass den Fragenden dazu brachte, diese Frage zu stellen. Der Fragende war Amr Ibn al Aas, der erst nach der Auswanderung den Islam angenommen hatte. Es waren der Umgang und das Gefühl, das der Prophet diesem Gefährten gab, ein sehr besonderer Mensch zu sein, das Amr dazu bewegte, diese Frage zu stellen. Würde Amr diese Frage stellen, wenn er nicht fühlen würde, dass der Prophet ﷺ ihn am meisten liebt? Würde Amr noch weiterhin fragen, wenn er das Gefühl nicht hätte, dass der Prophet ﷺ ihn als einen besonderen Menschen sieht?

Diese zwei Punkte genügen für den ersten Teil, da in erster Linie diese Beispiele dazu dienen sollen, die prophetischen Handlungen nicht bloß auf äußere Handlungen, wie Gebet, Fasten etc., zu beschränken.

Ähnliche Beiträge

2 Antworten auf “Eine vergessene prophetische Handlung — Teil 1”

  1. Muhammad Ibn Maimoun

    السلام عليكم

    Ein sehr wichtiger Artikel. Dabei ist hinzuzufügen, dass dies nicht nur eine prophetische Handlung ist, sondern zuerst ein prophetischer Wesenszug und eine prophetische Haltung.

    Antworten
    • Behzad Zibari

      وعليكم السلام ورحمة الله وبركاته

      vielen Dank für deinen Input.

Antworten