Die kurdische Gelehrsamkeit — Teil 1

Kommentieren

Ursprünglich war geplant, jeweils eine Biografie pro Beitrag zu veröffentlichen, doch da die Biografien meistens nicht lang sind, wird es wohl zwei Biografien pro Beitrag geben.

Der erste Gelehrte unserer Reihe ist aus der Zeit der rechtschaffenen Vorfahren und den vorzüglichen Generationen:

1.) Ibrahim Abu Hurah aus Nusaybin: Er reiste nach Makkah und blieb dort. Er überlieferte von Sa’id Ibn Jubair und Mujahid Ibn Jabr. Von ihm überlieferten Mansur Mu’tamar und Sufyan Ibn Uyaynah.

Der zweite Gelehrte ist:

2.) Ibrahim Hassan al Gorani: Geboren im Jahre 1025 [n.H] in Marivan [Iran]. Er ging nach Damaskus, von dort nach Ägypten und dann auf die Arabische Halbinsel. Später wurde er als Lehrer in der Prophetenmoschee angestellt. Er starb im Jahre 1101 [n.H] in Madinah und wurde auf dem Friedhof von al Baqi‘ begraben.

Auf den Bildern sind seine Werke zu sehen:

Bücher

Bücher

Ähnliche Beiträge

Antworten