Die kurdische Gelehrsamkeit — Vorwort

6 Kommentare

Nach den Semesterferien in Madinah angekommen, bin ich am nächsten Tag in einen der Bücherläden gegangen und entdeckte bei den neuen Büchern: «Das Leben der Ehrenhaften unter den kurdischen Gelehrten» von Sh. Tahir Abdullah Sulaiman al Bahraki, Imam und Prediger in Arbil [Kurdistan]. Wenn man über Gelehrsamkeit [im Islam oder auch in anderen Wissenschaften] spricht, so weiß man wenig von kurdischen Gelehrten — jedoch nicht aufgrund dessen, dass es keine gibt. Das Buch besteht aus drei Bänden und enthält die Biografien von 2085 Gelehrten, von denen bekannt ist, dass sie Kurden waren. Hierzu wurden über 280 Quellen verwendet.

Der Grund, warum ich das Buch erworben habe, war, dass ich [als Kurde] mehr über die kurdische Gelehrsamkeit wissen wollte. Zuvor kannte ich einige kurdische Gelehrte, wie etwa Abu Amr Ibn as SalahIbn KhalkanIbn Taymiyyah, wobei ich mir bei ihm immer unsicher war, ob er wirklich ein Kurde war, bis ich las, dass er kurdisch gesprochen hat und dessen Onkel ebenso ein Kurde gewesen ist, etc., doch mit diesem Buch entdeckte ich auch andere Größen, die zu den islamischen Wissenschaften beigetragen haben.

Anfänglich waren Auszüge aus dem Buch via Facebook geplant, doch daraus wird nun eine Beitragsreihe hier auf dem Blog. Gemäß Sh. Dr. Muhammad Sharif Ahmad wollte der Autor zwei Botschaften mit diesem Buch vermitteln: Die erste Botschaft geht an das kurdische Volk, als würde er damit sagen: „Diese leuchtenden Sterne sind eure Vorväter, die für eure Generationen die kommunale Pflicht erfüllt haben…“ Mit der zweiten Botschaft will der Autor sagen, dass die Kurden der Religion treu geblieben sind, als sie sich dem Islam als Religion, Lebensordnung und Bund gewidmet haben. Sie hielten an der wahren Brüderlichkeit mit den Muslimen fest, ohne einen Unterscheid zu machen, sei es Araber, Türken, Perser etc.

Im nächsten Beitrag — so Allah will — wird der erste Gelehrte dieser Reihe behandelt.

Ähnliche Beiträge

6 Antworten auf “Die kurdische Gelehrsamkeit — Vorwort”

  1. easewithhardship

    Auf solch einen Beitrag warten kurdischen Muslime schon lange, Allahumma Barik!

    Antworten
  2. Zara Dilzar

    Assalamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuh,

    der Beitrag „Kurdische Gelehrsamkeit“ wurden samt Vorwort ins Qurmanci und Türkische übersetzt:

    Qurmanci: https://dengekurdemisliman.wordpress.com/2016/09/16/zanyare-kurdi/
    Türkisch: https://dengekurdemisliman.wordpress.com/2016/09/16/kurt-alimler/
    Wir auf Facebook: https://www.facebook.com/dengekurdemislimanan/

    JazakAllahu Khayran.

    Antworten
    • Behzad Zibari

      وعليكم السلام ورحمة الله وبركاته

      Möge Allah euch für eure Mühe belohnen! Amin. Könntest du eventuell auf den Originalartikel verweisen? Danke.

    • Azad

      Hallo, die Sprache heißt Kurmancî und es werden im Artikel nicht die kurdischen Buchstaben benutzt. Man kann es so kaum lesen. Bitte das kurdische Kurmancî Alphabet benutzen.

      Silav û rêz

    • Denge Kurde Misliman

      Danke Azad. Wir lassen den Text erneut und dieses Mal korrekt auf Kurmancî übersetzen, in sha Allah.

  3. fatih

    gibt’s in Buch Form dieser Beiträge?

    Antworten

Antworten