Die Mas’alah bezüglich des ’Uluww und ist diese eine Ẓāhirah oder eine Ḫafiyyah?

Kommentieren

Aus Al-Fatāwa-l-Ḥāyiriyyah, Fatwā Nr. 6

 

Die Mas’alah[1] bezüglich des ’Uluww[2] und ist diese eine Ẓāhirah[3] oder eine afiyyah[4]?

 

Von Aš-Šay Al-Muaddiṯṯ  Nāṣir Bin amad Al-Fahd

fakka-llāhu Asrahu

 

 

Frage: Was die ’Uluww-Angelegenheit angeht, so gibt es mehr als eintausend Beweise, wie Ibnu-l-Qayyim, رحمه الله, erwähnte. Gehört sie also zu den Al-Masā’il Aẓ-Ẓāhirah, indem das Vortragen der (aus der Šarī’ah entnommenen) Texte den Zuwiderhandelnden von Gruppierungen der Erneuerer (als Erbringung von Beweis) genügt? Falls sie jedoch nicht zu den Aẓ-Ẓāhirah-Angelegenheiten gehört, dann stellt sich die Frage, wie sie zu den Al-Masā’il Al-Ḫafiyyah gehören kann, wobei es doch eine so große Anzahl an (aus der Šarī’ah entnommenen) Texte gibt.

 

Antwort: Die Angelegenheiten unterscheiden sich in ihrer Erscheinung und ihrem Verborgenem nach der Zeit, dem Ort und den Zuständen, wie manche Texte der Attribute (Allāhs). Und die Regel lautet hier:

إذا كانَ الْمُبْتَدِعُ مُكَذِّبًا أَوْ رادًّا لِلنَّصِ فَهُوَ كافِرٌ, وَ إلّا فَلا يَكْفُر

Sofern der Mubtadi’ (Erneurer) die (aus der Šarī’ah entnommenen) Texte leugnet oder ablehnt, so ist er ein Kāfir. Falls es dem nicht so ist, dann nicht.

So waren beispielsweise die Texte über die ’Uluww zu Zeiten der Salaf allgemein bekannt und somit ẓāhirah. Daher takfīrierten sie diejenigen, die sie (die Texte) dementierten und den Ta’wīl[5] anwandten. Nachdem sich nach den bevorzugten Jahrhunderten (und Generationen) zwischen den Muslimen Zweifel und Argwohn breit machten, wurden sie (die Texte) weniger bekannt und somit afiyyah.

Daher wirst du diejenigen vorfinden, die den Ta’wīl (auf die Attribute Allāhs) anwenden und sich meistens dem Wissen zuschreiben, jedoch die Texte hoch ehren. Weder leugnen sie sie, noch lehnen sie sie ab, aber es hat sich bei ihnen eine Šubhah (Zweifel) etabliert, die die Al-Mutakallimūn (Apologetiker) unter den Menschen verbreiteten.

So sagen wir, dass sich die Aẓ-Ẓāhirah-Angelegenheiten (die allgemein bekannten) nicht auf eine Stufe befinden, sowie sich die Al-Ḫafiyyah-Angelegenheiten (die wenig bekannten) ebenfalls nicht auf eine Stufe befinden. So entwickelten sich einige, allgemein bekannte Angelegenheiten zu weniger bekannten, gar zu verborgenen Angelegenheiten und umgekehrt.

 

Und Allāh weiß es am besten.

[1] Arabisch: مَسْأَلَـةٌ und bedeutet hier: Angelegenheit, (Rechts-)Frage.

[2] Arabisch: الْعُلُوُّ und bedeutet hier: Elevation; Allāhs Erhebung über Seine Geschöpfe.

[3] Arabisch: مَسْأَلَـةٌ ظاهِرَةٌ und bedeutet hier: ُEine Angelegenheit der allgemein bekannten Erscheinung; das Wissen und das Urteil über eine bestimmte Angelegenheit ist den meisten Menschen bekannt.

[4] Arabisch: مَسْأَلَـةٌ خَفِيَّةٌ und bedeutet hier: ُEine Angelegenheit der allgemein verborgenden Erscheinung; das Wissen und das Urteil über eine bestimmte Angelegenheit ist den meisten Menschen unbekannt.

[5] Arabisch: تَأْوِيلٌ und bedeutet hier: Eine Erklärung zu einem Wortlaut dessen potenzielle (mögliche) Bedeutung durch die Einschätzung und Vermutung erbracht wird. Auch: Auslegung, Interpretation, Deutung.

Ähnliche Beiträge

Antworten