Zwischen Übertreibung und Untertreibung: Der wahre Fundamentalist.

Kommentieren

Religiöse Prinzipien, aber auch ideologische Positionierungen, bedürfen klarer Fundamente. Deswegen kommt es immer wieder zu Reibungen mit den Trägern des Ungefähren und der damit einhergehenden, angeblichen Lebenswirklichkeit in unseren postmodernen Zivilisationen. Die ganze Entourage des relativistischen „Leben und leben lassen“, die Schweine ohne Charakter. Dieses ist die sogenannte Mitte. DIE(!) Mitte ist Beliebigkeit und Stillstand. … Ganzer Beitrag

Der Aufrufer im Restaurant – Koran verboten?

7 Kommentare

[Vorbemerkung: Dieser Artikel ist im Wesentlichen eine Zusammenführung zweier Kommentare, die ich schon vor Monaten veröffentlicht habe. Er ist also, bis auf den kurzen Absatz in der Mitte, nicht auf das Lies-Projekt bezogen. Da die jüngsten Ereignisse um dieses Projekt aber exemplarisch für die damaligen Bemerkungen sind, passte die nochmalige Veröffentlichung an dieser Stelle.] Die … Ganzer Beitrag

Eine vergessene prophetische Handlung — Teil 2

Kommentieren

Im ersten Teil haben wir kennengelernt, dass Allah die Barmherzigkeit zur Natur des Propheten ﷺ gemacht hat und sie jene Wesensart und jener Wesenszug ist, der in seinem Leben deutlich und stets — und sogar in den schwierigsten Situationen — präsent war, sei es gegenüber dem Nahen oder Entfernten, Freund oder Feind, Gläubigen oder Ungläubigen … Ganzer Beitrag

Die kurdische Gelehrsamkeit — Teil 7

Kommentieren

Mit dem siebten Teil unserer Reihe «Die kurdische Gelehrsamkeit» lernen wir heute zwei Großgelehrtinnen im Bereich der prophetischen Überlieferungen kennen.   11.) Sie ist Zainab Bint Abdullah Ibn Abdulhalim Ibn Taymiyyah, die Hanbalitin. Sie ist die Tochter des Bruders des Imam Taqi ad Din Ibn Taymiyyah. Imam Ibn Hajar al Asqalani sagte über sie: „Sie hörte … Ganzer Beitrag

Wisst ihr was ich bedenklich finde? #Trump #Medien

8 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Wisst ihr was ich bedenklich finde? Muslime, die sich regelmäßig über die Medien echauffieren, weil diese falsch und einseitig über den Islam und die Muslime berichten, wenn sie beispielsweise Negatives als Usus darstellen oder Aussagen von Gelehrten/Predigern/Imamen aus dem Zusammenhang reißen, damit sie gefährlich und rückständig klingen; und wenn der betroffene … Ganzer Beitrag

Der Tag beginnt mit dem Morgen

Kommentieren

In einer Unterführung wurde ich eines Abends Zeuge eines schönen Szenarios. Ein jüngeres Flüchtlingsehepaar mit ihren zwei kleinen Kindern kamen einem älteren deutschen Ehepaar entgegen. Sie waren offensichtlich Muslime, denn die Frau trug die islamische Bedeckung. Eines der Kinder hatte das Laufen anscheinend neu erlernt und konnte gerade noch eigenständig mit tapsigen Schritten laufen. Es … Ganzer Beitrag

Mein Weg zum Islam – Teil 3

6 Kommentare

Seit meiner bewussten Wahrnehmung der Religion des Islams haben mich immer wieder Aufnahmen des Gebets in der heiligen Moschee in Mekka – Al-Masdschid al-Harām – zu Tränen gerührt. Diese aufwallenden Gefühle kamen ganz willkürlich, spontan und übermannten mich. Weitere Tränen flossen beim Hören des Adhāns. Insbesondere der Gebetsruf eines älteren Mannes aus Sarajevo hatte es … Ganzer Beitrag

Eine vergessene prophetische Handlung — Teil 1

2 Kommentare

Wenn wir den Ausdruck, eine vergessene prophetische Handlung, hören bzw. lesen, so hat man des Öfteren im Sinn, dass es sich höchstwahrscheinlich um ein Gebet, das nicht mehr oder selten gebetet wird, ein Bittgebet, das nicht mehr oder selten gesprochen wird oder andere offenkundige Handlungen handelt. Jedoch gibt es etwas, das größer und signifikanter ist. … Ganzer Beitrag

NIWelt versenkt sich selber ganz und gar

Kommentieren

Jedes Land in Europa hat seine eigene Unkultur an chronifizierter, nerviger ISIS-Sympathisantenschaft. So ist England mit Anjem Choudary geschlagen, bzw. vorerst nicht mehr, und der deutschsprachige Raum wird u.a. vom aus Raqqa funkenden Abdullah Kaya per Facebook verpestet. Meine gegenläufige Aufklärungsarbeit ist nun in eine weitere Phase der Enthüllung NI-weltlicher böser Dummheiten getreten, die Abd.Kaya … Ganzer Beitrag

Mein Weg zum Islam – Teil 2

1 Kommentar

Meine Jugend war geprägt von der Suche nach der Sinnhaftigkeit in diesem Dasein. Als immer schon nachdenklicher Junge ging es mir einfach nicht in den Kopf, dass neben Job und Familie, nichts Weiteres eine höhere Wertigkeit besitzt. Zum Glück ist meine Familie spirituell geprägt, wobei jedoch kein gezieltes und grundiertes Bekenntnis gepflegt wurde. So hatte … Ganzer Beitrag