Aufstieg und Niedergang der Dawa Salafiyya in Deutschland

15 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Als plötzlich – um 2006 herum – die Dawa Salafiyya in Deutschland groß wurde und Verbreitung fand, begannen auf einmal zahlreiche muslimische und neukonvertierte Jugendliche, sich in einem Ausmaß mit islamischem Wissen und seinem Usul zu beschäftigen, wie es zuvor in Deutschland nie üblich war. Dieser Umstand überforderte nicht nur zahlreiche … Ganzer Beitrag

Abriss über die Imitation der Ungläubigen

2 Kommentare

Es ist unbestritten, dass nicht jede Form davon verboten ist, vielmehr ist es unumgänglich, dass sie größtenteils aufgrund der allen Menschen gemeinen menschlichen Eigenschaften, erlaubt ist, denn die Ungläubigen sind viele Völker mit vielfältigen Bräuchen, sodass man kaum die Unterscheidung von einem Schlage der Ungläubigen praktizieren kann, ohne dabei wieder mit einem anderen Schlage übereinzustimmen.

Die Offenbarungstexte und Konsensurteile zeigen deutlich, dass es Arten der Nachahmung gibt, die nicht verboten sind, selbst in einigen Dingen, in denen die Unterscheidung explizit anbefohlen wurde, wie etwa dem Beten in Schuhen als Unterscheidung von den Juden.

Die allgemeine Ungleichheit der Menschen als Segen Allahs für Arbeit, Wert und Handel

7 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Ich hatte schon eine riesige Einleitung zu diesem Beitrag geschrieben, weil ich vermutete, dass die Wichtigkeit des Themas nach einer ausführlichen Darlegung verlangt. Letztendlich jedoch war dieses Textkonvolut auch mir zu aufgeblasen und ich trug die Befürchtung in mir, mit einer solch umfassenden Erläuterung den Leser eher abzuschrecken, als ihn zu … Ganzer Beitrag

„Über die Wahaby“ – Staatseinkommen (Teil 13)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. [Ich rate dazu an, diese … Ganzer Beitrag

Über die Vollverschleierung

26 Kommentare

Aus gegebenen Anlass (eine Ukthi wurde übelst angefahren, weil sie eine Gegenmeinung zur Heiligkeit des Niqabs veröffentlicht hat – dies führte zum gewohnten Protest des Internetpöbels, von dem auch mein WhatsApp-Account nicht verschont blieb) habe ich einen Artikel online gestellt, den ich schon lange veröffentlichen wollte. Während bei den meisten Angelegenheiten der islamischen Religion gerne … Ganzer Beitrag

Das vergessene Leid und unberechtigte Vorwürfe

8 Kommentare

Deutschland ist seit eh und je ein Einwanderungsland. Eine große Welle mehrheitlich muslimischer Flüchtlinge erlebte die BRD nicht nur im Jahre 2015, sondern auch von den Mitt-80ern bis in die späten 90er Jahre. Besagte Flüchtlinge kamen aus Ländern wie Afghanistan, Irak/Kurdistan, dem ehemaligen Jugoslawien, Pakistan usw. Einige von ihnen sind nach gewisser Zeit zurückgekehrt, viele … Ganzer Beitrag

„Über die Wahaby“ – Staatseinkommen (Teil 12)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. [Ich rate dazu an, diese … Ganzer Beitrag

Die kurdische Gelehrsamkeit — Teil 3

3 Kommentare

Im dritten Teil über die kurdische Gelehrsamkeit stellen wir wieder zwei Persönlichkeiten vor und freuen uns zuerst eine Erbin des Wissens vorzustellen, denn leider ist die Gelehrsamkeit der Frauen in der islamischen Geschichte vielen immer noch nicht bewusst. . 5.) A’isha Ibrahim as Sinjariah: Sie wurde im Jahre 760 [n.H] in Damaskus geboren. Sie lernte … Ganzer Beitrag

Ludwig Ferdinand Clauss und sein großartiges Gleichnis auf Palmyra (Tadmur)

Kommentieren

von Yahya ibn Rainer Es gibt Bücher, die hat man einmal gelesen und man weiß was drinsteht. Und dann gibt es Bücher, die liest man einmal und kann sie trotzdem wieder und wieder lesen und entdeckt jedes Mal eine neue Inspiration. Einige dieser Bücher sind bekannt, ja geradezu berühmt und erfreuen sich einer großen Fangemeinde, … Ganzer Beitrag

Et tu, Brute?

9 Kommentare

Seit Jahren prägen Begriffe wie „Salafismus“ die deutschen Medien und ich wage zu behaupten, dass jeder praktizierender Muslim mit dieser Bezeichnung konfrontiert wurde. Auch wenn der Name „Salafist“ keiner genauen Definition zugrunde liegt, weiß jeder mehr oder minder, was damit gemeint ist: es kann zum einen Schmähung sein („Die Salafisten unterdrücken Frauen und unterstützen Terror“), … Ganzer Beitrag