„Über die Wahaby“ – Verwaltung der Rechtspflege (Teil 11)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. Dies ist der letzte Teil … Ganzer Beitrag

Wissenserwerb – wie beginnen?

8 Kommentare

Neulinge in der Religion der Ergebung und Wiederkehrer sehen sich meist schon bald mit der Frage konfrontiert, wie sie am besten bei der Aneignung religiösen Wissens vorgehen sollen. Diese Frage bereitet so manchem regelrecht Sorge, schließlich möchte niemand etwas Falsches lernen, und schon gar nicht in einem so sensiblen Bereich wie dem der Religion. Da … Ganzer Beitrag

„Über die Wahaby“ – Verwaltung der Rechtspflege (Teil 10)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. [Ich rate dazu an, diese … Ganzer Beitrag

Du bist ein Amir, aber kein Sklavenhalter

21 Kommentare

„Wenn ich irgendjemanden befohlen hätte, sich vor einem anderen niederzuwerfen, so hätte ich angeordnet, dass die Ehefrau sich vor dem Ehemann niederwirft.“ Vielen ist dieser Hadith bekannt, doch mit großem Bedauern muss man feststellen, dass die islamische Ehe (an-Nikah) zu jenen Angelegenheiten gehört, die am meisten zweckentfremdet und missbraucht wurde. Es ist oft passiert, dass … Ganzer Beitrag

„Über die Wahaby“ – Verwaltung der Rechtspflege (Teil 9)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. [Ich rate dazu an, diese … Ganzer Beitrag

Das gute Denken – eine Farce

3 Kommentare

Die sozialen Netzwerke haben es uns in der heutigen Zeit ermöglicht, auf schnellstmögliche Art und Weise Kontakt zu Menschen, die wir kennen und nicht kennen, aufzunehmen, mit ihnen zu kommunizieren, zu debattieren, zu lachen und Informationen jeglicher Art auszutauschen. Die Welt ist vernetzt, und ob man nun mit seinem Laptop auf dem Schoß auf seinem … Ganzer Beitrag

Die kurdische Gelehrsamkeit — Teil 1

Kommentieren

Ursprünglich war geplant, jeweils eine Biografie pro Beitrag zu veröffentlichen, doch da die Biografien meistens nicht lang sind, wird es wohl zwei Biografien pro Beitrag geben. Der erste Gelehrte unserer Reihe ist aus der Zeit der rechtschaffenen Vorfahren und den vorzüglichen Generationen: 1.) Ibrahim Abu Hurah aus Nusaybin: Er reiste nach Makkah und blieb dort. Er … Ganzer Beitrag

„Über die Wahaby“ – Regierung der Wahaby (Teil 8)

Kommentieren

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Bemerkungen über die Beduinen und Wahaby, gesammelt während seinen Reisen im Morgenlande von dem verstorbenen Johann Ludwig Burckhardt“, welches um 1814 von Johann Ludwig Burckhardt während seiner Pilgerfahrt in englischer Sprache verfasst und 1831 in deutscher Übersetzung zu Weimar publiziert wurde. [Ich rate dazu an, diese … Ganzer Beitrag

Die Art und Weise der Erbringung von Beweisen und Argumenten und wer sie erbringt

3 Kommentare

Aus Al-Fatāwa-l-Ḥāyiriyyah, Fatwā Nr. 4   Die Art und Weise der Erbringung von Beweisen und Argumenten und wer sie erbringt   Von Aš-Šayḫ Al-Muḥaddiṯṯ  Nāṣir Bin Ḥamad Al-Fahd – fakka-llāhu Asrahu –     Frage: Was ist die Art und Weise der Iqāmatu-l-Ḥuğğah[1] und wer erbringt sie? Ich bitte Sie diese im Detail zu erklären. … Ganzer Beitrag