Homophilie: Ibn Hazms Bericht über die Fitna des jungen andalusischen Prinzen

Kommentieren

von Yahya ibn Rainer In letzter Zeit häufen sich die Fragen junger Muslime zum Thema Homosexualität und über die Liebe zu Menschen des eigenen Geschlechts. Überall wo ich die Gelegenheit bekomme, versuche ich das Thema ein wenig anders zu beleuchten als es eigentlich üblich ist. Besonders wichtig ist für mich in dieser Hinsicht, junge Muslime … Ganzer Beitrag

Disziplin frisst Talent zum Frühstück

1 Kommentar

von Yahya ibn Rainer Zu Anfang zwei kleine Anekdoten aus meinem Arbeitsalltag. Wenn ich mich morgens um ca 7 Uhr auf den Weg zur Arbeit mache, dann gehe ich in Hamburg/Wilhelmsburg, auf dem Bahnsteig des örtlichen S-Bahnhofes, an einer kleinen Filiale der Ditsch Brezelbäckerei vorbei. Morgens ist da meistens recht viel los, denn viele holen … Ganzer Beitrag

Die Stufen des Irja’s

3 Kommentare

Der Bruder Izzuddin hat auf seinem Facebook einen Artikel zum Thema „Irja“ veröffentlicht und uns die Erlaubnis gegeben seinen Artikel zu veröffentlichen. Das Original findet ihr hier . Sprachliche Defnition von „Al-Murji’a“ (sprachlich: die Verzögerer oder Verschieber) Von der sprachlichen Bedeutung stammt (der Begriff) Murji‘a von Irja, wie es auch im edlen Qur’an erwähnt wurde; … Ganzer Beitrag

Die Schmach von Köln und ihre Täter

32 Kommentare

von Yahya ibn Rainer Um sich selbst geschmeidig aus der Affäre ziehen zu können, behaupten Muslime hierzulande gerne, dass „Salafisten“ keine klassischen Sunniten seien. Auf diese Weise können sie den schwarzen Peter ungeniert weiterreichen, der im Angesicht des muslimischen Terrorismus in Europa und andernorts (teils zu Recht) an die muslimische Gemeinschaft ausgeteilt wird. Aus dieser … Ganzer Beitrag

Botho Strauß und der Islam

1 Kommentar

„Was aber Überlieferung ist, wird eine Lektion, vielleicht die wichtigste, die uns die Gehorsamen des Islam erteilen.“ (Der letzte Deutsche, DER SPIEGEL 41/2015) Der deutsche Schriftsteller Botho Strauß, der scheue Mann aus der Uckermark, gilt in hiesigen konservativen Kreisen als Idolfigur des Widerstands gegen die Verhältnisse, als treuer Wärter des kulturellen Geistes, gegen die überall … Ganzer Beitrag

Die einzig wahre Souveränität ist die Souveränität Gottes

1 Kommentar

In der Hochphase der christlichen Dominanz über die politischen Rahmenbedingungen Europas, war die politische Marschroute die ein Herrscher »von Gottes Gnaden« einschlagen konnte, zumindest theoretisch durch die Religion eingegrenzt. So sagte Nicolás Gómez Dávila ja sehr treffend: «Von Gottes Gnaden zu sein, schränkte die Macht des Monarchen ein; der Volksvertreter ist der Repräsentant des absoluten … Ganzer Beitrag