Rezension: Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde

2 Kommentare

Der noch junge Verlag „Das kulturelle Gedächtnis“ hat ein spannendes Kriegsdokument von dem deutschen Orientforscher Max Freiherr von Oppenheim publiziert. Das Vorhaben des kleinen Verlages mit dem ungewöhnlichen Namen „Das kulturelle Gedächtnis“ mutet schon ein wenig anachronistisch an: Alte, in Vergessenheit geratene Texte und Dokumente – die kaum dem allgemeinen Bürger interessieren werden, eher einer … Ganzer Beitrag

Salomon und die Zauberei

14 Kommentare

In den vergangenen Schriften und Büchern wurde viel über Salomon geschrieben und erwähnt. Bis heute wird Salomon (Friede sei mit ihm) von den Anhängern der Schriftreligionen, der Zauberei und der Abwendung von Gott, getadelt und teilweise nicht als Prophet Gottes anerkannt. Zu Beginn als einen weisen, reichen und starken König gelobt [1], wird Salomon letztendlich … Ganzer Beitrag

Zwischen Raubjournals und Verschwörung

Kommentieren

Muslime in Deutschland sind sich oftmals gut über die Problematiken bei der Mediendarstellung über sich selbst bewusst. Meinungen werden einfach gebildet, anstatt eine unabhängige Meinungsbildung objektiv zu fördern. „Den oberflächlichen Betrachter erstaunt allein der direkte Einfluss der Presse auf den Gang der Politik. Aber darin liegt nicht das Wesentliche Phänomen. Es liegt in der Verbreitung … Ganzer Beitrag

Gegen Sarrazin schießen und Pierre Vogel treffen || Die haltlosen Vorwürfe des Eren Güvercin

3 Kommentare

Dieser Beitrag wurde zuvor bei al-adala.de publiziert «Das, was islamische Gelehrte in einer über 1.400-jährigen Wissenstradition umfassend erforscht und niedergeschrieben haben, wird von Vogel und Konsorten als nichtig angesehen.» – Eren Güvercin (in „Lesen wie ein Salafist“, auf freitag.de) „Lesen wie ein Salafist“ ist der Titel einer Art Buchbesprechung des Journalisten Eren Güvercin auf freitag.de. … Ganzer Beitrag

Muslime im 21. Jahrhundert: Herausforderungen und Chancen

6 Kommentare

*Der Autor dieses Beitrages möchte nicht mit diesem Blog assoziiert werden. Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht den Artikel mit der Unterstützung des Autors/ der Autorin zu publizieren.   Muslime sind nicht erst seit gestern mit Herausforderungen konfrontiert. Solange der Mensch lebt, wird er immer vor neuen Problemen und Situationen stehen. Diese Probleme … Ganzer Beitrag

Die große Unmündigkeit in unserer Gesellschaft

Kommentieren

Jeder Mensch trifft Entscheidungen in seinem Leben. Faktoren wie Wissen, Unwissenheit, Kritik, Ratschlag, Freude, Trauer, Angst, Macht, Ansehen, Gewohnheit und Armut können Entscheidungsgründe für sein eigenes Handeln sein. Der Mensch bemerkt jedoch nicht, dass er ständig beeinflusst wird, sei es durch die Medien oder die hiesige Gesellschaft. Wir befinden uns in einem Raster, in welchem … Ganzer Beitrag

Muslime global: Zwischen kultureller Assimilation und Selbstbestimmung

Kommentieren

*Der Autor dieses Beitrages möchte nicht mit diesem Blog assoziiert werden. Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht den Artikel mit der Unterstützung des Autors/ der Autorin zu publizieren. In den meisten Ländern in denen Muslime als Minderheit leben, wird die Anpassung bzw. Kompatibilität ihrer religiösen Praxis entlang der in diesen Ländern herrschenden staatlichen … Ganzer Beitrag

Der 15.Juli 2016, seine Folgen und Erdogan

8 Kommentare

  Es war ein normaler Freitagabend als ich gegen 22 Uhr meine E-Mails checken wollte und über eine Eilmeldung stolperte, dass in der Türkei das Militär geputscht habe. Ich sagte zu meiner Frau, dass sie sofort die türkischen Fernsehkanäle anschalten sollte. In dem anfänglichen Durcheinander war nicht klar wer, wie und unter welchen Umständen dieser … Ganzer Beitrag

Kurz gesagt: Ein Plädoyer für mehr Mündigkeit!

4 Kommentare

Wer schon seit einigen Jahren in der Szene unterwegs ist, wird feststellen, dass sich in den Gesprächszirkeln, Sozialen Medien und anderen Auswüchsen der spätislamischen Parallelgesellschaften, eine gewisse „Routine“ bereitgemacht hat. Dass diese Endlosschleife ein Dauerzustand zu sein scheint, lässt sich auch anhand der „Literatur“, die in den letzten tausend Jahren produziert wurde, konstatieren. Weltfremde, den … Ganzer Beitrag

Zum Attentat vom 20. Juli 1944

5 Kommentare

74. Jahrestag des Stauffenberg-Attentats. Man wird wieder Zeuge kalkulierter Inbesitznahme zu politischen Zwecken. Die Etablierten berufen sich auf den Hitlergegner Stauffenberg zwecks Kriminalisierung der Rechten, die Rechten berufen sich auf den Patrioten Stauffenberg zwecks Kriminalisierung der Etablierten. Etwas abseits davon steht die Linke, die Stauffenberg ob seiner nationalistisch-revisionistischen Gesinnung und ungeachtet seiner Widerstandtat zum willigen … Ganzer Beitrag